Das Kabinett von Ministern hat SBU Dokumenten auf Benzin ohne Kampf

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 957 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(574)         

Das Kabinett hat dem Sicherheitsdienst von Dokumenten von Ukraine zur Verfügung gestellt, die eine Zollabfertigung betreffen, die zwischen der Gesellschaft von Rosukrenergo und Nationalen gemeinsamen Aktiengesellschaft "Neftegaz der Ukraine" von 11 Milliarden Kubikmeter Benzin diskutierbar ist, und innerhalb der Untersuchung des kriminellen Falls nach einer Einnahme Beamte von "Neftegaz" von 6,3 Milliarden Kubikmeter Transitbenzin notwendig sind.

Darüber wurde Journalisten vom Vorsitzenden von SBU Valentyn Nalyvaichenko erzählt.

"Ja, dass das notwendig war - wurde zur Verfügung gestellt", - hat Nalivaychenko erzählt.

Er hat auch berichtet, dass am 17. März die Verkhovna Rada besuchen wird, um Auskunft über diese Frage zu geben.

Wie es berichtet wurde, bevor SBU Kabinett von Ministern gebeten hat, bezüglich Zollabfertigungen von diskutierbaren 11 Milliarden Kubikmeter Benzin auf "Neftegaz" Dokumenten zur Verfügung zu stellen.

Der öffentliche Zolldienst hat Zollregistrierung von 11 Milliarden Kubikmeter Benzin ausgeführt, bezüglich dessen es einen Streit zwischen "Rosukrenergo" und "Neftegaz" gab, der an "Neftegaz" gerichtet ist.

Am 4. März konnte der SBU, der beim "Neftegaz" Büroabzug von Dokumenten innerhalb der Untersuchung des kriminellen Falls nach einer Einnahme Beamte der Gesellschaft von 6,3 Milliarden Kubikmeter Transitbenzin, und am 5. März der SBU ausgeführt ist, nicht recherchierende Handlungen am "Ukrtransgaz" Büro ausführen.

-


Комментариев: {{total}}


deutschkriminalität