Das unbekannte Hobby von Nestor Shufrich

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 850 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(510)         

Die wenigen wissen, dass der Politiker Bogenschießen liebt. Die Familie Shufrichey ist ernstlich mit dem Tennis beschäftigt gewesen. Der Vater war der Preisträger der Ukraine und die Großmutter - der Meister.

Die Familie Shufrichey ist ernstlich mit dem Tennis beschäftigt gewesen. Der Vater war der Preisträger der Ukraine und die Großmutter - der Meister, schreibt die Ausgabe "Geschäft".

"Zu diesem Zeitpunkt zu Uzhgorod dort ist ins Abholen der nationalen Mannschaft der Ukraine auf dem Bogenschießen angekommen, - Nestor Shufrich erinnert sich. - ich habe gesehen, wie sie sich ausbilden - und ich mich entzündet habe. Nachdem die ganze Zündung jeden Jungen anzieht. Besonders mit guten Manieren an den Innenspielen in "Indern" und "Rotkehlchen von Goode".

Nach dem Verlassen der Schule bevor war Nestor dort ein Dilemma: Sportkarriere fortzusetzen oder zur Universität zu gehen. Er hat Studie und in der Vergangenheit verlassenes Bogenschießen gewählt.

Aber 2006 hat es den Bogenschießentrainer der nationalen Mannschaft der Ukraine Victor Sidoruk getroffen und hat Föderation auf dem Bogenschießen finanziell und organisatorisch geholfen.

In sieben Monaten von Ausbildungen ist Shufrich zu einem Hinweis von 300 Schüssen am Tag gekommen. Und ein Schuss ist alle gleich, was man sich um 22,5 Kilogramm über den Kopf hebt. Ich habe gute Ergebnisse gezeigt: von 600 möglichen Punkten hat es sich auf Ausbildungen 592-594 versammelt.

Nestor Shufrich schließt nicht aus das wird sonst zur Zündung zurückkehren und wird auf Konkurrenzen gute Ergebnisse zeigen.

Teure Ausrüstung. Ein Zittern auf 12 Pfeilen kostet heute ungefähr 600 Dollar. Und zwei luchnykh eines Satzes - 5-6 tausend.

-


Комментариев: {{total}}


deutschkriminalität