Das Anklägerbüro von Nikolaev "führt" gegen die Miliz

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 973 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(583)         

In Nikolaev ist die Untersuchung des Falls von drei Polizisten, die das Büro des Anklägers des Gebiets von Nikolaev von Büromissbräuchen und Bestechung anklagt, abgeschlossen.

Geschäft hat eine Klangfülle sowohl unter Strafverfolgungsoffizieren, als auch unter Menschenrechtsaktivisten verursacht, weil wirklich fast nur auf mündlichen Anzeigen von "Opfern" basiert, die im Büro des Anklägers nur in einigen Tagen gerichtet haben, nachdem von Angestellten von einem von starken Punkten des Ministeriums von Inneren Angelegenheiten in der Stadt von Nikolaev angeblich gehindert wurden.

Gemäß ihnen wurden sie auf der Anklage des Diebstahls des Mobiltelefons am Polizisten dann sie gehindert schlägt und hat nicht herausgelassen, bis sie von 400 US-Dollar nicht bestochen haben. In Strafverfolgungsagenturen haben sie auf dem Rat des Parteiführers gerichtet ("Opfer" sind Mitglieder von einer von Fraktionen), wer mit der Beschwerde zu Handlungen von Milizsoldaten den Abgeordneten von Leuten der Ukraine (auf dem Hören abgereist ist, etwas eine Situation Drohungen des Personals des Ministeriums von Inneren Angelegenheiten zur Partei verschönernd).

Infolgedessen bezüglich Offiziere des Milizenverbrechers wurde der Fall gebracht, und sie werden in eine Vorprobenjugendstrafanstalt gelegt. Übrigens bereits während der Untersuchung auf einem des "Opfer"-Verbrecherfalls nachdem hat das in öffentlichen Stadtverkehrsmitteln geschlagen drei Menschen wurde gebracht und hat den Fahrer deshalb Frauen und die Kinder angegriffen, die im Bus waren, konnte verloren werden.

-


Комментариев: {{total}}


deutschkriminalität