Gestern haben Grenzwächter 11 ungesetzliche Einwanderer

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 826 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(495)         

Drei Gruppen von ungesetzlichen Wanderern: 2 Moldavians, 2 Georgier, 2 Bürger des Iraks und 1 Bürger Tunesiens, der ungesetzlich nach Westen, gehindert gestern Abend zu Zakarpatye gewandert ist.

Um einen von ihnen aufzuhören, war es dank der Zusammenarbeit der ukrainischen und slowakischen Grenzwächter möglich. Schnell - hat die Suchgruppe des Vorpostens "Solomonovoye" Iraker für 10 Meter von einer Grenze eingeholt. Der Bürger Tunesiens, der zusammen mit ihnen gereist ist und geschafft hat, Grenze zu überwinden, wurde sofort von den slowakischen Wächtern verhaftet.

Nachher er hat zur ukrainischen Partei übergewechselt.

Noch 3 Moldavians und 1 Georgier, der ungesetzlich in die Ukraine gekommen ist, die auf der Grenze mit Russland der Personal der Grenzgruppen von Sumy und Lugansk gehindert ist. So über Moldavians, der in der Richtung auf die Grenzansiedlung von Tovstodubivk gefolgt ist, wurden die Grenzwächter von Sumy von Ortsansässigen informiert.

Alles da hat der Anfang dieses Jahres für die ungesetzliche Überfahrt der Grenze von Angestellten von Ukraine des Öffentlichen Grenzdienstes mehr als 1850 Ausländer - ungesetzliche Einwanderer verhaftet.

-


Комментариев: {{total}}


deutschkriminalität