Den Oberleitungsbusfahrer ausgeraubt, haben zwei nikolayevets an Rucken und Reisegutscheinen

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 893 }}Kommentare:{{ comments || 1 }}    Rating:(538)         

Am 10. Januar in der Miliz ist die Behauptung für einen Raub angekommen. An 23.00 der Fahrer des Oberleitungsbusdepots hat der lokale Einwohner von 1960-jähriger von der Geburt erklärt, dass an 19.30 auf St. 11-längs gerichtete unbekannte zwei, physische Gewalt angewendet, offen Kontrolle seiner Taschen genommen haben. Räuber haben an Rucken, Reisegutscheinen "erwischt", Essen, Schmucksachen und eine Jacke des Opfers für die Summe von eintausend 595 UAH, meldet Sektor auf Public Relations des Nikolaevs Selbstverwaltungsregierung von inneren Angelegenheiten.

Dank der genommenen Maßnahme-Milizsoldaten, die geführt sind, um Räuber - arbeitslose Ortsansässige von 1964 zu verhaften, und der Geburt 1985-jährig sind.

Zurzeit wird das Maß der Selbstbeherrschung für Häftlinge gewählt.

-


Комментариев: {{total}}


deutschkriminalität