Krise, die aus dem Tod von 208 Ukrainern

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 916 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(549)         

Das Staatskomitee auf dem Arbeitsschutz, dem Arbeitsschutz und der Bergaufsicht bemerkt Abnahme im Niveau des tödlichen Traumas in der Industrie im Januar - Juni 2009 im Vergleich mit der ähnlichen Periode 2008 für 40,47 %, oder für 208 Fälle zu 306 Fällen.

Darüber wird es in der Nachricht des Informationszentrums des Komitees gesprochen.

Insbesondere bemerkt Gosgorpromnadzor, im Maschinenbau tödliches Trauma, das durch 6mal, im Bauzweig - vor 2,5mal, und im Transportbereich - vor 3mal vermindert ist.

"Diese Hinweise werden durch die Verminderung zu 32 % von Industrieproduktionen mehr verursacht", - wird in der Nachricht gesprochen.

Gemäß dem Komitee, in 1 Halbjahr an den Unternehmen des Kohlenindustrietraumas mit einem tödlichen Ergebnis wurde auch durch 10 Fälle auf 84 reduziert. Als Ganzes im Januar - Juni in углепроме werden mehr als 2,5 tausend Menschen verletzt, der vor 12mal das durchschnittliche Niveau des Traumas in anderen Zweigen der Produktion überschreitet.

2008 auf der Produktion wurden 1 005 Menschen tödlich verletzt.

-


Комментариев: {{total}}


deutschincidents