In Nikolaev von - für Unfälle auf der sich versammelnden Pfeife ist das Auto fast unter der Erde

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 1593 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(955)         

Am 6. September um 06:20 an der Kreuzung von Straßen von Ayvazovsky und Leningrad in der Stadt von Nikolaev dort war ein Notfall. Infolge eines Sturms auf dem Druck-Kopf sich versammelnde Pfeife mit einem Diameter von 600 mm, welches Abwasser von der Pumpenstation bis die Hauptreinigungsaufbauten in der Ansiedlung von Galitsinovk gepumpt wird, gab es ein abwaschendes Pflastern. Zur Zeit der Kreuzung, die sich durch das Auto von Volkswagen Caddy trifft, hat das Asphaltstraßenauftauchen gegeben. Das Auto auf einem Drittel ist ins gebildete Loch eingetaucht.

Der Fahrer und der Passagier konnten aus dem Auto nur durch die Türen des Fahrers herauskommen, andere wurden blockiert. Glücklich wurden Männer beide nicht traumatisiert.

Durch 11.00 hat sich das Auto mittels des Lastwagenkrans von einem Loch ausgestreckt. Die Operationsabteilung des GU Ministeriums von Notsituationen, Schiff Regionalabteilung des Ministeriums von Notsituationen, der Vertreter der Regierung des Schiffgebiets, der Vertreter des ökologischen Staatsinspektorats, der Notmannschaft von KP "Nikolayevvodokanal" hat an einer Szene gearbeitet.

Jetzt wird die Eliminierung des Abwassers gemäß dem Reserveschema ausgeführt. Die Notseite der Straße wird umzäunt, der Verkehr wird teilweise beschränkt.

Heute, am 8. September, hat die Notmannschaft von KP "Nikolayevvodokanal" Arbeiten an der Unfallbeseitigung auf der sich versammelnden Pfeife begonnen.

-


Комментариев: {{total}}


deutschincidents