Das Gebiet von Nikolaev wird "euro2012" nicht akzeptieren, aber das Stadion an uns ist im Bau

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 7598 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(4558)         

Auf einem Dorfzaun der fünftausendsten Ansiedlung von Aleksandrovka, auf einem Platz der ehemaligen Grube, hat der Abzugsgraben, Haufen des Mülls um den gerollten und die Ruinen der getürmten Produktionsausrüstung gegähnt.

Jedoch vor zwei Jahren dank Anstrengungen von Anhängern, zuerst aller Ansiedlungsköpfe von Michail Bagrin, auf diesem Platzstadionsaufbau hat begonnen. Fonds wurden vom Budget des Ansiedlungsrats zugeteilt, Förderer - zuallererst, Materialien bauend, haben auch geholfen.

Nur auf засыпку ein riesiges Loch wurden ungefähr sechstausend Kubikmeter Boden geliefert. Stadion, hat und ein Gras für einen von Belgien befreiten Fußballrasen gefochten. Außerdem im Sportzentrum bereits gibt es günstige Umkleideräume für die Spieler, die mit kaltem und heißem Wasser, Toiletten ausgestattet sind. Auf einer Tribüne des Stadions können sich ungefähr dreihundert Zuschauer niederlassen. Die Größe eines Fußballfeldes - 60х105 Meter, es wird mit dem Drainagensystem ausgestattet.

In der nahen Zukunft, wie M. Bagrin verspricht, wird das Zimmer für Richter, und auf Tribünen vollendet - Baldachine von der Sonne werden gegründet.

Der Vorsitzende des Regionalrats I. Burdin, der Kopf der staatlichen Bezirksregierung A. Vasilkovets, der Vorsitzende der Regionalföderation des Fußballs N. Eropunov zu einem außergewöhnlichen Ereignis von aleksandrovets gratuliert.

Und das Match zwischen FC "Aleksandrovka" und Veteran des FC "Nikolaev" ist "Nagel" eines Urlaubs geworden. Weil Gäste A. Stavka, <14 Jahre alt> gehandelt habenO. Bykanov, W. Masur, ich. Klygin, V. Danchuk, V. Sobivchak, A. Tokarsky, O. Bashmakov, A. Gorlovetsky, Yu. Boyko, V. Radutny, R. Zaporozhets. Interessantes Spiel, das mit der Kerbe 1:1, und eine Reihe nach Matchstrafen beendet ist, hat natürlich, Freundschaft gewonnen.

-


Комментариев: {{total}}


deutschgeld