Tarasyuk und es wollen im Außenministerium nicht - Baloga dort sitzt, und alles motiviert

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 784 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(470)         

Der Abgeordnete der Verkhovna Radas, des Vizepräsidenten der "Unserer Ukraine — Nationale Selbstverteidigung" Block Boris Tarasyuk ist in der Verweigerung des Präsidenten Victor Yushchenko überzeugt, seinem Kandidaten zu einer Position des Außenministers zu bringen.

Er hat darüber Journalisten erzählt.

"Ich bin überzeugt, dass solche Angebote nicht ankommen werden, weil an mir andere, verschieden vom Präsidenten, den Ansichten von Fragen der internationalen Politik", - wurden von ihm erzählt.

Tarasyuk hat auch Zweifel in der Gelegenheit produktiv ausgedrückt, um als der Außenminister zu arbeiten, wenn das Sekretariat des Präsidenten von Victor Baloga angeführt wird.

"Ich betrachte als unwahrscheinlich meine Arbeit an einer Position des Ministers mit dem Präsidenten und dem Leiter des Sekretariats des Präsidenten Balogoy, der politisch motivierten Weisungen zum Außenministerium erteilt", - hat er erzählt.

So hat er betont, dass, im Falle dass Yushchenko dennoch seinem Kandidaten zu einer Position des Ministers bringen wird, sie sich auf dem Bruchteil beraten wird und die Koalition dann eine Endentscheidung treffen wird.

Wie es berichtet wurde, haben Bruchteile des Blocks von Yulia Tymoshenko, der NONNEN und Bloks von Litvin vor, Yushchenko zu bitten, im parlaments Tarasyukkandidaten für die Ernennung es zu einer Position des Außenministers zu bringen.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik