Rada hat über die Gesetzentwürfe nicht nachdenken wollen, die für die Erneuerung der Zusammenarbeit mit dem IWF

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 775 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(465)         

Die Verkhovna Rada hat sich geweigert, in die Tagesordnung, vorher die Rechnung Nr. 4266 einzuschließen, die darin "Über die Modifizierung des Staatsbudgets für 2009" eingeführt ist, Zuteilung 7 725,19 Millionen hryvnias auf der Entschädigung der Nationalen gemeinsamen Aktiengesellschaft "Neftegaz der Ukraine", ein Unterschied in den Preisen des Kaufs von Importerdgas und seiner Verwirklichung zu den Unternehmen des Selbstverwaltungsmachtsystems zur Verfügung stellend.


Weil die Einschließung dieser Rechnung in der Tagesordnung 207 an notwendigen 226 Abgeordneten gestimmt hat.

Parlament habe auch ich mich geweigert, am Dienstag vorher über die Gesetzentwürfe nachzudenken, die in der Tagesordnung von Änderungen von Gesetzen der Bestimmung von Pensionen (No Nr. 3521, 4217) eingeführt sind.

Das Kabinett hat Adoption dieser Rechnungen durch das Parlament eine Bedingung der Erneuerung der Zusammenarbeit mit dem Internationalen Währungsfonds genannt.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik