Die Schuld der Flotte des Schwarzen Meeres wächst

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 737 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(442)         

Die Behörden von Sevastopol werden an den Minister der Verteidigung der Russischen Föderation Anatoly SERDYUKOV im Zusammenhang mit dem Wachstum einer Knappheit an den Unternehmen der Flotte des Schwarzen Meeres der Russischen Föderation im Rentenfonds der Ukraine anreden.

Als der Korrespondent der UNIAN-Berichte wurde solche Entscheidung heute vom Vorsitzenden der Stadtpublikumsregierung Sergey KUNITSYN auf dem Treffen der Stadt antirezessive Gruppe als Antwort auf den relevanten Vorschlag des Chefs der Hauptabteilung PFU in der Stadt Sevastopol Tatyana KRAVTSOVA getroffen.

Gemäß T.KRAVTsOVOY macht die Summe einer Pensionsknappheit um die Stadt zu Sevastopol für heute 15 Millionen UAH. "Einschließlich der Schuld der "Bauleitung der Flotte des Schwarzen Meeres der Russischen Föderation" macht 4 Millionen UAH. Plus dazu sind noch 3 Millionen UAH in gesetzlichen Verfahren, sie ziehen besonders Prozess in die Länge, und sie sind 7 Millionen UAH", - hat sie erzählt.

Außerdem als der Chef der Hauptabteilung hat PFU in der Stadt Sevastopol berichtet, 1 Million UAH werden durch eine Pensionsknappheit "13-го die Russische Föderation BSF Schiffreparaturenwerk" gemacht, und auch die kleine Summe wurde in die Schuld in PFU durch einen mehr Bauteil des BSF der Russischen Föderation geführt.

T.KRAVTsOVA hat auch das unter anderen Schuldnern der Hauptabteilung PFU in der Stadt Sevastopol - JSC Sevmorzavod mit 1,7 Millionen UAH einer Knappheit berichtet.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik