Yanukovych umgeht Tymoshenko und Yatsenyuk

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 775 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(465)         

Der Parteiführer von Gebieten Victor Yanukovych würde Präsidentenwahl gewinnen, wenn sie am Anfang des Aprils dieses Jahres stattfänden.

Über solche Daten der soziologischen Wahl meldet Kiew internationales Institut für die Soziologie.

So in der ersten Runde von gewählten 68 % würde Yanukovych - 37,9 % der präsentierten Stimmen erhalten. Auch in der zweiten Runde würde der Premierministerin Yulia Timoshenko von 21,3 ± 1,9 % der präsentierten Stimmen oder Arseniy Yatsenyuks - 20,1 ± 1,8 % der präsentierten Stimmen passieren.

Der Kopf von KPU Pyotr Simonenko würde durch 4,9 %, und der Sprecher der Verkhovna Rada Vladimir Litvins - 4,3 % unterstützt. Der Präsident Victor Yushchenko würde nur 3,6 % von Stimmen erhalten.

Gegen alle 11,1 % von Befragten würde stimmen.

Im Falle Yanukovychs und der Konkurrenz von Tymoshenko konnten sie, beziehungsweise, 52,6 % und 42,5 ± 3,3 % der präsentierten Stimmen erhalten.

Im Falle Yanukovychs und der Konkurrenz von Yatsenyuk konnten sie, beziehungsweise, 50,2 ± 3,3 % und 45,1 ± 3,3 % der präsentierten Stimmen erhalten.

Ungefähr 65 % von Stimmberechtigten würden an der Stimme der zweiten Runde am wahrscheinlichsten teilnehmen.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik