Auf dem Freitagsgericht Berlins der Sohn Lutsenko gegen den "Bild"

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 881 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(528)         

Am 22. Mai muss der Bundesgerichtshof Berlins die Entscheidung über den Anspruch des Sohnes des Ministers von Inneren Angelegenheiten der Ukraine Yury Lutsenk Alexander zur Zeitung von Bild passieren, in der er fordert, dass Informationsleugnung darüber angeblich im Flughafen als ein Teil der ukrainischen Delegation in einer Alkoholvergiftung bleibt.

Darüber hat im Ministerium von Inneren Angelegenheiten der Ukraine berichtet.

Am 19. Mai im deutschen Gericht hat die erste Sitzung auf der Rücksicht der Behauptung des Anspruchs von A.Lutsenko, der hinter verschlossenen Türen stattgefunden hat, stattgefunden.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik