Der Bürgermeister von Nikolaev V. Chaika "wischt" dem Kiewer Kollegen L.Chernovetsky

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 1287 }}Kommentare:{{ comments || 3 }}    Rating:(779)         

Am 20. Juni feiert die ganze Welt den Olympischen Tag, der anlässlich der Internationalen Olympischen Komiteebasis ausgegeben wird. In diesem Jahr feiert die Olympische Hauptorganisation auch die 115 - der Jahrestag.

In allen Städten der Ukraine wird eine Sportdisziplin für Morgen - geführt geplant.

Nikolaev hat auch beiseite, und Morgen, an 9.30, auf dem Admiral, in der Nähe von einem Denkmal - einem Denkmal Helden nicht gestanden - Olshantsam wird festliche Entwicklung von Teilnehmern des Laufens stattfinden.

Jedes des verschiedenen Alters - wie sie, jung und alt sagen, wird an dieser Handlung teilnehmen.

Als berichten "Nachrichten über den N" als der wichtigste Läufer wird der Bürgermeister von Nikolaev Vladimir Chaika, der Gelegenheit nicht verpassen konnte, sich an Jugend zu erinnern und alles zu zeigen, Morgen handeln, dass sie sich in der ausgezeichneten Sportkleidung und um den preisgekrönten Posten bewerben kann. Wer sonst vom Management am Laufen teilnehmen wird, ist es nicht bekannt, aber gemäß dem Sportkomitee von Nikolaev, jemand vom Management des Gebiets von Nikolaev wird sicher am Laufen teilnehmen.

Ob es Ihnen scheint, was Vladimir Chaika versucht, den Kiewer Kollegen Leonid Chernovetsky zu imitieren? Alle erinnern sich vollkommen, wie vor einiger Zeit der Kiewer Bürgermeister Leonid Chernovetsky, um alles zu beweisen, was er in einer guten physischen Form geführt hat, geschwommen ist und auf einem Querbalken zusammengezogen wurde.

Nicht für nichts, wahrscheinlich, während des letzten Besuchs in Nikolaev der Minister von Inneren Angelegenheiten der Ukraine hat Yury Lutsenko eine Analogie zwischen zwei Bürgermeistern gezogen.

Wir, werdenerinnern"Verbrechen. Ist NICHT PRÄSENTIEREN"hat darüber geschriebenYury Lutsenko hat Analogien gezogen: Lenya Kosmos und Vova Vodolaz.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik