Der Chef des Seehafens von Nikolaev V. Kapatsina klagt "Nibulon" der Selbstfestnahme des Wassergebiets und sogar gerichtet in SBU und dem Staatsbüro des Bezirksstaatsanwalts

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 1473 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(883)         
gerichtet

Das Verkehrsministerium und die Kommunikation der Ukraine erklären Illegalität einer Einnahme der privaten Gesellschaften, insbesondere der Gesellschaft von Transinvestservice, des Staatsliegeplatzes im Hafen von Youzhny und auch der Gesellschaft von Nibulon das Wassergebiet und die Länder des Wasserfonds im Seehafen von Nikolaevsk.

Wie der Korrespondent der UNIAN-Berichte, darüber heute auf einer Presse - Konferenzen der Vizeverkehrsminister und die Kommunikation der Ukraine berichtet hat - transportiert der Kopf der Öffentlichen Regierung des Meeres und Flusses Michail ChUBAY.

Wie er bemerkt hat, für heute gab es eine Situation, die Ansprüche auf Häfen von privaten Strukturen verursachen kann, die auf Bankrott von öffentlichen Industrien hinauslaufen können.

Insbesondere als der Chef des Hafens von Nikolaev, den Vasily KAPATSINA, das Kornverarbeitungsterminal der Firmenarbeiten von Nibulon im Hafen ungesetzlich als mit der Übertretung der Voraussetzung der Gesetzgebung erklärt hat, habe ich das Wassergebiet gegriffen, das an das Festmachen in 22 Hektar im Eigentum angrenzt. Während auch der Zeit ist das Wassergebiet der Seehafendose nur im Staatseigentum.

In dieser Beziehung hat V. KAPATSINA im Staatsbüro des Bezirksstaatsanwalts und SBU appelliert, um eine ungesetzliche Einnahme des Hafenwassergebiets die Gesellschaft von Nibulon zu überprüfen.

Der Reihe nach hat M. CHUBAY bemerkt, dass auf der letzten Sitzung der Regierung entschieden wurde, um ein Problem mit dem Befestigen des Wassergebiets des Hafens von Nikolaev im Staatseigentumsrecht aufzulösen.

Außerdem der Chef des Hafens von Youzhny Yury von KRUK hat berichtet, dass die Gesellschaft von Transinvestservice ungesetzlich Liegeplatz Nummer 16 und 17 im Hafen besitzt. Gemäß seinen Daten infolge seiner nur in der ersten Hälfte des Jahres dieses Jahres hat der Hafen weniger 23 Millionen UAH von der Tätigkeit von sich festmachender Nr. 16 und 9 Millionen UAH von sich festmachender Nr. 17 erhalten. Infolge seiner werden Mittel im Staatsbudget auch halberhalten.

Gemäß Yu. KRUKA bereits gibt es eine Anweisung der Premierminister - der Minister, um diesen Liegeplatz festen Anlagen des Hafens zu übertragen. "Dieses Problem kostet vor langer Zeit, und wenn wir zwei fortsetzen, Jahre mehr der Kopf in Sand zu hängen, bleibt der Staat ohne Hafen", - hat Yu bemerkt. KRUK.

Als M.CHUBAY betonte, anlegende Möglichkeiten sind strategische Gegenstände, und, sowie Wassergebiete, kann dem privaten Besitz nicht übertragen werden, berichtet der UNIAN.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik