Die Sozialisten von Nikolaev sind arm gewachsen - Parteimitglieder sitzen ohne Gehalt

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 1019 }}Kommentare:{{ comments || 1 }}    Rating:(613)         

Am Vorabend von Wahlen hat sich das Sozialistische Parteimanagement im Gebiet von Nikolaev wahrscheinlich dafür entschieden, die Angestellten für die Hingabe zu prüfen. Auch aufgehört, um ein Gehalt zu bezahlen.

Die Schuldfrage im Nikolaev Regionalorganisation der Sozialistischen Partei auf dem Treffen der Stadtkommission auf der rechtzeitigen Zahlung eines Gehaltes im Exekutivausschuss der Stadt, die der Abgeordneten von Leuten richtig sowjetisch ist, hat nicht heraufgebracht. Jedoch im Verteilen von Materialien wird es schwarz-weiß dasgeschriebenbezüglich am 1. September der Schuld auf einem Gehalt hat 35 200 hryvnias, bezüglich am 23. September - sechzehntausend hryvnias gemacht. Außerdem das Gehalt für den August in der Summe von 6 200 hryvniaswird nicht bezahlt.

Aber die Sozialistische Parteiorganisation im Gebiet (der Kopf - Anatoly Sviridov) hat keine Schuld gegenüber dem Rentenfonds.

Trotz seiner "рекламки" auf Stadtstraßen hat die Partei nicht aufgehört, zu verteilen.

Übrigens, Sozialistische Partei - nicht die einzige politische Kraft, die Finanzschwierigkeiten erfährt. Also, an "Unsere Ukraine" Angelegenheiten ist wo schlechter ist.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik