Das Ministerium von Inneren Angelegenheiten wird Schutz des Majlis

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 668 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(400)         

Der Minister von Inneren Angelegenheiten Yury Lutsenko setzt Übergabe der Erlaubnis zum Tragen der Waffe zum Schutz von Majlis der krymskotatarsky Leute entgegen.

Dieser Lutsenko hat Journalisten in Uzhgorod erklärt.

"Das Ministerium von Inneren Angelegenheiten ist nicht dabei, Majlis zu bewaffnen", - hat Lutsenko berichtet.

So hat der Minister erklärt, dass für den Schutz des Vorsitzenden von Majlis der krymskotatarsky Leute Moustapha Dzhemilev und sein Abgeordneter der exklusiv Öffentliche Dienst des Schutzes angezogen wird.

Wir werden daran erinnern, dass Dzhemilev erklärt hat, dass das Ministerium von Inneren Angelegenheiten bereit ist, Erlaubnis zum Tragen der Waffe zum Schutz von Majlis der krymskotatarsky Leute auszugeben.

Gemäß dem Vorsitzenden von Majlis, Lutsenko auf einer Sitzung damit habe ich bestätigt, dass dazu auch betreffs des Abgeordneten der Verkhovna Radas, jederzeit Erlaubnis zum Tragen der Waffe ausgeben kann.

Der Führer der Crimean Tataren hat Bedürfnis danach erklärt, die Waffe mit Drohungen der Beseitigung seines Managements der extremistischen Gruppe "An — Takfir Wals — Hidzhra" zu tragen.

So hat der Vorsitzende von Majlis Angebote des Ministeriums von Inneren Angelegenheiten bei der Versorgung des Schutzes dazu abgelehnt.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik