Es ist nicht notwendig, den Bürgermeister Chaika am Wort zu nehmen: alle in der Stadt gelieferten Rauschgifte, werden zu Drogerien

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 933 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(559)         

Heute habe ich die Sitzung von Stadtdienstleistungen stattgefunden, die dem Kampf gegen den Vertrieb der Grippe H1N1 gewidmet sind. Als der Bürgermeister Vladimir Chaika, obwohl die niedrige Schwelle des Vorkommens jetzt bemerkt am Anfang der Sitzung, alle Ordnungen registriert wird, aus dem obengenannten getragen wird.

- Wir müssen Verantwortung für die Gesundheit unserer Einwohner begreifen. Ich erschrecke niemanden, aber die Agiotage, die letzte Woche war, ist für uns nicht notwendig. Leute haben sogar jene Rauschgifte aufgekauft, die für sie nicht notwendig sind, dadurch abreisend, mit irgendetwas brauchend. Erreicht haben sogar Extreme - Rauschgifte gekauft, die in einer langen Drogerienzeit liegen konnten.

Der Bürgermeister mit der Empörung hat geantwortet, dass er am Wort genommen wurde und Hören angefangen hat zu gehen, den Chaika sagt, liegt - angeblich hat er Rauschgifte in Drogerien versprochen, und sie sind jetzt nicht anwesend.

- Ich habe keinen Einfluss auf Drogerien. Ich auf einem Jota habe nicht getäuscht. Alles, was an die Stadt von Arzneimitteln geliefert wird, wird an Drogerien und Krankenhäuser gesandt.

Wie Vladimir Chaika betont hat, um von Schutzverbändern zu schneidern, wird zweihunderttausend hryvnias zugeteilt.

- Wir alle müssen uns gegen Infektion sichern. Obwohl die Schwelle des Vorkommens für den Februar notwendig ist. Wetter wird veränderlich sein, und wir müssen besonders bereit sein.

Die Frage von Kindergärten, die heute betroffen arbeiten.

- Wir werden die besten Anstrengungen dass in Kindergärten verwenden es gab eine Ordnung. Jetzt können viele Eltern nicht mit dem Kind sitzen, und wenn zuhause bleiben, kann einfach Arbeit verlieren. Obwohl alle Kindergärten von Morgen geschlossenem sind, werden wir Mittel des Ausgangs finden.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik