BYuT: Victor Yushchenko - die Hauptsache, die für Ereignisse im Parlament

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 1253 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(751)         

Am 6. September 2008 hat die Anweisung des Abgeordneten der Leute der Ukraine, des Leiters des Nikolaevs Regionalrat des Blocks von Yulia Tymoshenko, das Mitglied des Komitees der Verkhovna Radas auf dem Kampf gegen das organisierte Verbrechen und die Bestechung Roman Zabzalyuk stattgefunden.

Die Anweisung wurde einer Situation gewidmet, die im Parlament nämlich zum Unterzeichnen durch den NONNEN-Bruchteil der Behauptung für einen Ausgang der demokratischen Koalition bestanden hat. Gemäß Roman Zabzalyuk hat der Bruchteil diesen unverantwortlichen Schritt unter dem strengsten Druck von der Bank akzeptiert, dadurch Bedingungen des Koalitionsvertrags verletzt. Bruchteil von BYuT betrachtet diese Entscheidung als der in Gängen der Präsidentenregierung für geplante Verrat. Roman Zabzalyuk hat erklärt, dass Block von Yulia Tymoshenko alle Basen hat, um Victor Yushchenko als verantwortlich für die Zerstörung der demokratischen Koalition in der Verkhovna Rada zu denken. Während der Durchführung dieses Plans hat sich der Präsident lange bemüht, NONNEN-Bruchteil unter der starren Kontrolle zu nehmen, es ins gehorsame Werkzeug der persönlichen Bestrebungen verwandelt.

Jedoch von einer Krisensituation betrachtet Roman Zabzalyuk als die Hauptausgangsverlängerung der Existenz der Koalition. "Trotz aller unfreundlichen Handlungen von Partnern in einem demkoalition bleibt die Position von BYuT aufeinander folgend und unveränderlich - um nur in Interessen aller Leute zu arbeiten. Und wir, wahr zu den Grundsätzen bleibend, sind wir nicht nur bereit, zurück in Reihen der Koalition von Vertretern von NONNEN zu akzeptieren, sondern auch Anstrengungen aller Bruchteile der Verkhovna Radas" - auf einer Anweisung erklärter Roman Zabzalyuk zu konsolidieren. Gemäß ihm für das Zu-Stande-Bringen dieses Zwecks müssen einige Änderungen und sogar Wiederformatierung von demokratischen Kräften ausgeführt werden.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik