Tagesordnung von Rada für heute: Aids, UN und Vakarchuk

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 923 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(553)         

Die Verkhovna Rada hat vor, auf der Plenarsitzung am Dienstag, dem 30. September, der Rechnung der Eliminierung von der Operation des Kernkraftwerks von Tschernobyl in Betracht zu ziehen.

Darüber wird es in der Parlamentstagesordnung gesprochen.

Außerdem hat Rada vor, über Gesetzentwürfe des nationalen Plans der Handlung auf der Durchführung des Vertrags der UN über Menschenrechte, über das Sicherstellen der Prävention des HIV - angesteckt und Patienten mit Aids, über das Ziel wissenschaftlich - das technische Programm der Ukraine für 2008-2012 nachzudenken.

So hat das Parlament vor, den Entwurf der Entschlossenheit auf der frühen Beendigung von Mächten des Abgeordneten von Rada von der "Unserer Ukraine — Nationale Selbstverteidigung" Block von Svyatoslav Vakarchuk zu denken.

Weil es, im März das Kabinett berichtet wurde, das durch einen Vorrang der Arbeit des Ministeriums von Notsituationen und des Schutzes der Bevölkerung gegen Folgen des Unfalls von Tschernobyl 2008 Eliminierung von der Operation Tschernobyls NPP genehmigt ist.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik