Es ist unmöglich, Anklageverfahren deshalb zu begreifen, es gibt kein Thema für politische Debatten, - V. Litvin

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 727 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(436)         

Es ist unmöglich, Anklageverfahren deshalb zu begreifen, es gibt kein Thema für politische Debatten. Der Vorsitzende der Verkhovna Rada Vladimir Litvins hat darüber auf Luft "den 5. Kanal" gemeldet.

Als er Kommentare zu Information über das Projekt der Darstellung auf dem Anfang des Verfahrens der Anklage dem Präsidenten der Ukraine Victor Yushchenko, von Abgeordneten bereiter BYuT gemacht hat, hat V. Litvin erklärt: "Ideen bezüglich des Anklageverfahrens in den ukrainischen Realien können nicht begriffen werden. Es gibt keine entsprechende gesetzgebende Basis".

"Die Demokratie ist außer anderer Geduld. Hat gewählt - müssen leiden. Und die weitere Folge von Ereignissen wird davon abhängen, was wirtschaftliche Entwicklungen in der Ukraine geschehen werden", - hat V. Litvin bemerkt.

Der Vorsitzende der BP hat auch erklärt, dass nach seiner Meinung, wenn in der Ukraine es eine politische Stabilität und Berufshandlungen der Nationalen Bank gibt, der hryvnia Wechselkurs bezüglich des Dollars viel niedriger sein wird.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik