Gasstreit hat nicht in der Nähe von der Ukraine eine Tür nach Europa

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 773 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(463)         

Gaskrise hat viel Schadenintegration der Ukraine in die Europäische Union nicht getan, im Außenministerium der Ukraine erklärt.

Ich habe darüber auf einer Anweisung am Montag eine Presse - den Sekretär das Außenministerium der Ukraine Vasily Kirilich, Übertragungen "Interfax - die Ukraine" gemeldet.

Gemäß ihm, in Prag hat die Versammlungsukraine passiert - die EU in drei formatiert mit der Teilnahme den Kopf von Außenpolitikabteilungen der Ukraine, Tschechiens und Schwedens.

"Die europäische Partei hat wieder betont, dass Gaskrise, die im Januar stattgefunden hat, viel Schaden zur Dynamik der Entwicklung der Beziehungen zwischen der Ukraine und der EU nicht zugefügt hat, und im Gegenteil neue positive Dynamik in den Beziehungen gegeben hat", - hat Kirilich erzählt.

Gemäß ihm hat die Sitzung wieder bewiesen, dass die Parteien das volle gegenseitige Verstehen auf der Suche nach Mechanismen der allmählichen Integration der Ukraine in der EU finden.

Außerdem hat der Außenminister Vladimir Ogryzko eine Frage des Bedürfnisses nach der Liberalisierung eines Visaregimes zwischen der Ukraine und der EU und auch Durchführung aller Punkte des Konsenses über das vereinfachte Visaregime heraufgebracht.

Die Frage der Annullierung einer Zahlung für Visa von Schengen für Ukrainer und Aussicht von visafreien Reisen von Bürgern der Ukraine zu EU-Ländern wurden auch besprochen.

Die ukrainische Partei auf einer Sitzung hat betont, dass sie das möchte, sind Verhandlungen auf einem visafreien Regime zum Ende bis 2012 gekommen.

Auf dem Treffen mit einigem anderem die Fragen bezüglich der Zusammenarbeit der Ukraine und der EU 2009 auch wurde besprochen.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik