Im unbekannten Nikolayevshchina hat Fenster am Büro von Kommunisten gebrochen und hat eine Parteifahne

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 1308 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(784)         

Weil es bekanntgeworden ist"Verbrechen. Ist NICHT PRÄSENTIEREN", am Sonntag, dem 14. Juni, in der Stadt Nova Odesse des Gebiets von Nikolaev hat "Angriff" auf das Büro der Regionalorganisation der kommunistischen Partei der Ukraine gemacht.

Unbekannt hat drei Fenster im Gebäude des neuen Komitees des Bezirks Odessa von KPU gebrochen, und das hat am allermeisten Kommunisten, aburteilt empört, um eine Fahne der kommunistischen Partei der Ukraine zu verbrennen. Glücklich hat die Fahne bis zum Ende nicht geschafft niederzubrennen, aber es hat den ästhetischen Blick verloren.

Der Betrag des Schadens, der mit "Rowdys" gestellt ist, wird auf die Summe von 300 UAH der Vorsitzende KPU neuen Odessa geschätzt, den Regionalorganisation der Anwendung für ein Ereignis in Strafverfolgungsagenturen geschrieben hat, aber inzwischen wurde ihm nicht nachgefolgt, um für Übeltäter zu finden.

So, zu wem Fenster im KPU Regionalorganisationsgebäude verhindert? Als unbekannt mochte keine Fahne? Und es wenn die Kommunisten von Nikolaev sind mit solchen guten Taten wie Wiederherstellung von Denkmälern dem Führer beschäftigt.

-


Комментариев: {{total}}


deutschgesellschaft