Witz - der Gouverneur Dmitry Oboronko hat im Neuen Programmfehler ein Denkmal Opfern von Holodomor 1932-33

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 1059 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(635)         

Heute, am 22. Oktober, darin. Neuer Programmfehler die feierliche Öffnung eines Denkmals Opfern von Holodomor 1932-33 in der Ukraine hat stattgefunden. In der Handlung hat der Vizekopf - der Generalstabschef des Nikolaevs Regionalstaatsregierung Dmitry Oboronko, die Führer des Gebiets und Einwohner teilgenommen.

Das denkwürdige Denkmal wurde vom Bildhauer O. Bibik geschaffen. Und Mittel in der Summe von elftausend UAH wurden für einen Denkmalaufbau auf Kosten von karitativen Beiträgen der Bevölkerung und gesetzlichen Entitäten aufgebracht, wird auf einer Seite Nikolaev JA berichtet.

-


Комментариев: {{total}}


deutschgesellschaft