Kämpfer haben an AFU von den "weg genommenen" 120-Mm-Mörsern

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 1760 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(1056)         

Seitdem 18:00 Montag, der 9. November haben Terroristen auf Donbass 33mal herausforderndes Feuer zu Positionen von AFU einschließlich des geöffneten Feuers von 120 mm von Mörsern zweimal geöffnet.

Es wird darüber in erzähltNachricht drücken Sie - das Antiterroristenoperationszentrum.

Auf Donetsk die Richtung haben sie von Handgranatenabschussvorrichtungen, Maschinengewehren des großen Kalibers und Handfeuerwaffen von 11mal, die an Sand 7mal Fach-4mal angezündet sind, Feuer an Marinka, 3mal - über Avdeevka, 3mal - über Krasnogorovka geöffnet. Von Handfeuerwaffen, die zu Nevelsky und Kamenka, und von Armen des BMP-2 und der Fliegerabwehrinstallationen über Verkhnetoretsky angezündet sind.

Auf Artemivsk die Richtung, gegen die Vereinbarungen von Minsk, российско - haben Terroristensöldner Feuer von 120 mm von Mörsern an Popasnoy und Boguslavsk zweimal geöffnet.

Außerdem haben Terroristen von Handgranatenabschussvorrichtungen viermal Zielfeuer an unserem Militär um Novgorod und Marinka, und auf der Richtung von Mariupol über Shirokino verwendet nicht nur Handgranatenabschussvorrichtungen und Handfeuerwaffen, sondern auch Mörser geführt, die durch die Vereinbarungen von Minsk von 82 mm

verboten sind

Danach 01.05 in einer Zone, Antiterroristenoperation auszuführen, war es still.

Es ist das bekanntdie ukrainische Partei des Gemeinsamen Zentrums für die Kontrolle und Koordination von Fragen der Waffenruhe und Stabilisierung der Linie der Unterscheidung der Parteien betrachtet herausfordernde Handlungen von Kämpfern als zweckmäßige Schritte auf der Destabilisierung einer Situation, der zu Misserfolg des Prozesses führen kann Zweig von Armen und weitere Eskalation des Konflikts. 

Анатолий Чубаченко



Оставить свои комментарии и высказать свое мнение Вы можете на странице «Преступности.НЕТ» в социальных сетях Facebook ВКонтакте


deutschrussische terror