Experten sagen das Wahlen

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 949 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(569)         

Am Ende des Augusts dieses Jahres wird ein Dollar 10 hryvnias kosten. Solche Vorhersagen haben die Mehrheit der Analytiker gegeben, die von der internationalen Agentur Bloomberg befragt sind.

"Die Ukraine steht ernsten Problemen gegenüber. Das Land muss Geld nicht für die Unterstützung der Währung, und für die Anregung der echten Wirtschaft ausgeben", - beweist so die Vorhersage der Analytiker auf erscheinenden Märkten der dänischen bank Danskebank Lars Rasmussen.

Jedoch geben einige Bankiers noch pessimistischere Bewertung der ukrainischen Währung. Gemäß ihren Daten, dadurch fallen auf Dollar rein wird überhaupt 11,2 hryvnia geben. Die optimistischste Vorhersage - 8,5 hryvnia für den Dollar. Jedoch irgendwie teilt keiner der internationalen Analytiker Optimismus von Vertretern der Nationalen Bank nicht, die am Ende des Jahres Stärkung zu hryvnia zu 6 hryvnias für den Dollar nicht ausschließt.

Seit dem August des letzten Jahres ist гривня für 43 % - zu 8,26 hryvnia für den Dollar im Preis gesunken. Jedoch hat der Anfang von 2009 zur Wirtschaft der Ukraine nichts Gutes und deshalb für das folgende ein halbes Jahr gebracht, das die Landeswährung für 19 % abwertet, berichtet Bloomberg. Die Abnahme im Bruttoinlandsprodukt der Ukraine in diesem Jahr wird mindestens 9 % machen, HSBC Bankvorhersagen sagen aus. Anderer negativer Faktor ist, dass für den Januar die Nationale Bank beträchtlichen Teil der Reserven - ungefähr 9 % ausgegeben hat. Wenn man so viel jeden Monat ausgibt, bald bleibt irgendetwas von Reserven nicht. Deshalb sind Experten überzeugt - NBU wird jetzt im Devisenmarkt weniger aktiv sein, und ohne Unterstützung der Hauptbank des Landes гривня kann wieder im Preis sinken.

An diesem Bloomberg sieht keinen Grund für die Verbesserung einer Wirtschaftslage. Industrieproduktion als Ganzes für den Januar ist zu 34,1 % gefallen. Es ist der schlechteste Hinweis in Europa. Aber diese Daten zeigen das ganze Bild nicht. Zum Beispiel ist die Produktion von Stahl an uns im Land im Januar 2009-го im Vergleich mit dem Januar 2008, jedoch im Vergleich mit dem November - Dezember des letzten Jahres es sogar vergrößert fast durch ein Drittel gefallen. So wächst die Nachfrage nach dem ukrainischen Metall fest kürzlich dank der niedrigen Preise.

"Wenn Zusammenarbeit der Ukraine und der IWF-Halt, die Wirtschaft unten in einem Abgrund rollen wird", - der Wirtschaftswissenschaftler der Bank von Nomura Holdings Inc hört Ivan Chakarov auf. Seine Vorhersage ist IWF-Schätzungen - 8,5 hryvnia für den Dollar am Ende des Augusts nah, wohingegen der IWF zu 8,6 hryvnia als ein durchschnittlicher jährlicher Kurs 2009 voraussagt. Jedoch weisen unsere Experten zum Wahlkampf hin, der Sommer dieses Jahres beginnen muss, und unter dem zum Land die riesigste Menge der Währung geliefert wird. Und es kann Nachfrage nach Dollars herunterbringen und гривню stärken.

-


Комментариев: {{total}}


deutschgeld