Der Chernovitsky kann Kino eine Rolle des Kernphysikers

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 805 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(483)         

Einen audiodisk und zwei Bücher herausgelassen, hat der Bürgermeister Leonid Chernovetsky jetzt jede Chance, in am Film zu handeln.

Weil die Zeitung gewusst hat"Heute", der Stadtgouverneur hat eingeladen, um im Dokumentarfilm des russischen Direktors Ilya Khrzhanovsky zu handeln, der ein Sieger auf Filmfestspielen in Buenos - zu Ayresa, Athen und Antalia geworden ist. Der Film, in dem der Kiewer Bürgermeister spielen kann, wird als "Dau" genannt, und erzählt über das Leben des wohl bekannten Physikers Lev Landau. "Im Februar haben wir gehört, dass Chernovetsky nennen wollen. Es scheint, er wird einen von Kollegen des Physikers oder seines Lehrers spielen. Rolle beiläufig, aber hell. Wir in einem Vorgefühl...", - erzählt einer von Schauspielern der Massenversammlung. Gemäß ihm werden gewöhnliche "Zeichner von Trickfilmen" durch 100 hryvnias pro Tag, aber wie viel Angebot der Bürgermeister - nicht klar bezahlt. Der Grund dessen, warum Anruf, Chernovetsky zu handeln, auch unbekannt ist. Schauspieler nehmen an, dass Wurzeln - dass der Bürgermeister in Kharkov geboren gewesen ist, wo Landau unterrichtet hat und Basen der Schule geschaffen hat.

Der bekannte Impresario Dmitri Gordon bestätigt, dass Chernovetsky in den Film hat einschließen wollen. "Dieser Direktor unterscheidet sich, der Nichtfachleuten zu einer Plattform einlädt. Hier angeboten ich. Ich weiß, dass mit Chernovetsky und Shufrich sprechen musste", - hat Gordon erzählt. Jedoch wollen weder der Direktor, noch der Bürgermeister auf diesem Thema nicht sprechen.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik