Handlungen von "Nikolayevoblenergo" werden sich in Management des Staatseigentumsfonds

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 853 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(511)         

Das Kabinett hat zum Ministerium des Brennstoffs und der Energie gestürmt, die Staatsbilligkeitsanteile von 15 Machtversorgungsgesellschaften von einem autorisierten Kapital der Nationalen gemeinsamen Aktiengesellschaft "Energy Company der Ukraine" zurückzuziehen und sie dem Management des Fonds des Staatseigentums für ihren Verkauf zu übertragen.

Darüber wird es zur Verfügung von Regierungsnr. 894 vom 29. Juli gesprochen.

Das Kabinett von Ministern hat zum Ministerium des Brennstoffs und der Energie gestürmt, FGI von 60 % + 1 Handlung der Machtversorgungsgesellschaften "Vinnitsaoblenergo", "Volynyoblenergo", "Dneproblenergo", Zakarpatyeoblenergo", "Hmelnitskoblenergo", "Krymenergo",zu übertragen"Nikolayevoblenergo", "Chernovtsyoblenergo", "Donetskoblenergo" und "Harkovoblenergo".

Außerdem hat die Regierung gestürmt, um zum Fonds von 60,25 % von "Zaporozhyeoblenergo", 60,06 % von "Luganskoblenergo", 51 % von "Ternopolyoblenergo", 50 % + 1 Handlung von "Kiyevenergo" und 46 % von "Cherkassyoblenergo" überzuwechseln.

Das Kabinett von Ministern hat auch zum Ministerium des Brennstoffs und der Energie gestürmt, im Notfall zur Verfügung zu stellen, der von notwendigen Änderungen in NAK "EKU" Urkunde hereingeht.

Wie berichtet, hat sich das Kabinett von Ministern dafür entschieden, 15 Staatsbilligkeitsanteile Regionalmacht zu privatisieren.

An Blöcken des aktuellen Zustandes von Anteilen von Handlungen dieser Macht sind Gesellschaften in einem autorisierten Kapital der Energiegesellschaft.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik