Das Gericht hat dem ehemaligen Chef von SBU den diplomatischen Status

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 691 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(414)         

Das Bezirksverwaltungsgericht Kiews hat am 18. November ungesetzlich die Verordnung des Präsidenten Victor Yushchenko über die Beraubung des ehemaligen Vorsitzenden des Sicherheitsdienstes der Ukraine Igor Smeshko einer diplomatischen Reihe des bevollmächtigten Botschafters anerkannt.

Der Rechtsanwalt Smeshko Victor Petrunenko hat darüber berichtet.

So, gemäß dem Rechtsanwalt, hat das Gericht den Anspruch von Smeshko befriedigt und hat die Verordnung von Yushchenko über die Annullierung der Verordnung des Präsidenten Leonid Kuchma vom 22. Januar 2001 über die Anweisung von Smeshko einer diplomatischen Reihe des bevollmächtigten Botschafters annulliert.

Im November hat die Verordnung von Yushchenko über die Beraubung seiner Reihe des Botschafters Gericht gebeten, 2007 ungesetzlicher Smeshko anzuerkennen.

Am 29. Oktober 2007 Yushchenko von Smeshko einer diplomatischen Reihe des bevollmächtigten Botschafters beraubt.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik