Der Rat von PFL hat IFC "Nikolaev" die erste Liga

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 938 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(562)         

Gestern, am 11. Juli, hat die Notsitzung des Rats der Berufsfußballliga der Ukraine, an der das Schicksal von IFC "Nikolaev" entschieden wurde, stattgefunden. Leider sind tröstende Nachrichten von Kiew nicht da.

Als der Museumsdirektor der ersten Liga in PFL Valery Baglay, des Rats der Berufsfußballliga hat die große Mehrheit von Stimmen "Den Nachrichten von Nikolaev" berichtet hat zum Selbstverwaltungsfußballklub "Nikolaev" das Recht abgelehnt, eine neue Jahreszeit in der ersten Liga zu beginnen. Nur "Helios'S"-Vertreter von Kharkov hat IFC "Nikolaev" unterstützt.

Auf dem Treffen gab mit ihm den Bürgermeister von Nikolaev Vladimir Chaika. Hier seine kurze Anmerkung:

- Leider wurden meine Argumente von Mitgliedern des Rats von PFL nicht in Betracht gezogen. Zu mir ist es traurig, dass dem nicht nachgefolgt wurde, um den Fußball von Nikolaev zu verteidigen.

Dennoch, gemäß Valery Baglaya, der Tür in der zweiten Liga bevor wird IFC "Nikolaev" noch nicht geschlossen. Da es bekannt geworden ist, nach dem Treffen mit Vladimir Chaika ist zu einem Büro dem verantwortlichen Direktor von PFL der Ukraine Svyatoslav Sirota gegangen. Wahrscheinlich wird der IFC-Platz "Nikolaev" in der zweiten Liga ein Thema des Gespräches.

Inzwischen ist der Präsident von PFL Ravil Safiullin auf dem Treffen des Rats nicht anwesend gewesen. Es war in der Verkhovna Rada.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik