Neujahr das Land wird sich mit dem neuen Parlament, aber ohne Budget

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 756 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(453)         

Der Abgeordnete der Verkhovna Radas, des ersten Stellvertretenden Vorsitzenden des Bruchteils der Partei von Gebieten, des Vorsitzenden des parlamentarischen Ausschusses auf Regulierungsfragen Alexander Efremov zählt fast unmöglich die Billigung durch Rada des Staatsbudgets für 2009 zu haltenden parlamentarischen Schnellwahlen am 7. Dezember zusammen.

Er hat darüber Journalisten erzählt.

"Es ist fast unmöglich, weil, in der Regel, das Parlament das Budget die Koalitionsmehrheit annimmt, bereitet die Koalitionsmehrheit das Budget vor und trägt Verantwortung für seine Annahme", - hat er erzählt.

So hat Efremov Sorge darüber wahrscheinlich ausgedrückt, der Staat wird 2009 ohne Budget beginnen.

Auch der Abgeordnete hat bemerkt, dass während Wahlkampfabgeordneter die Mandate nicht übergeben, und Arbeit an Wahllokalen fortsetzen wird.

So hat er betont, dass sich in Notfallparlamentariern in einem Sitzungssaal versammeln und notwendige Entscheidungen treffen kann.

Das Kabinett hat Rada vorgeschlagen, am 15. September das Staatsbudget für 2009 mit dem Einkommen von 288,1 Milliarden hryvnias, den Ausgaben - 302,2 Milliarden hryvnias, Grenzenmangel - 17,4 млр zu genehmigen. hryvnias oder 1,37 % des Bruttoinlandsprodukts.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik