KSU hat das Verfahren abgelehnt, das sich auf der Idee vom Präsidenten der Verfassungsmäßigkeit von mehreren Regierungsentschlossenheiten

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 785 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(471)         

Das grundgesetzliche Gericht der Ukraine hat Öffnung des grundgesetzlichen Verfahrens auf der grundgesetzlichen Idee vom Präsidenten der Ukraine des Gehorsams der Verfassung der Ukraine (Verfassungsmäßigkeit) von Entschlossenheiten des Kabinetts der Ukraine Nr. 827 "Über die Beseitigung des Öffentlichen Dienstes von Arzneimitteln und der Produkte der medizinischen Ernennung" vom 10. September 2008, Nr. 837 "Frage der Durchführung der Staatsqualitätskontrolle von Arzneimitteln" vom 10. September 2008, Nr. 955 "Über Handlungen für die Stabilisierung der Preise von Arzneimitteln und Produkte der medizinischen Ernennung" vom 17. Oktober 2008, Nr. 1022 "Über die Modifizierung von Entschlossenheiten des Kabinetts der Ukraine vom 10. September 2008 Nr. 837 und vom 17. Oktober 2008 Nr. 955" vom 19. November 2008" auf der Grundlage von Punkten 2, 3 des Artikels 45 des Gesetzes der Ukraine "Über das Grundgesetzliche Gericht der Ukraine" abgelehnt. Der Grund - Diskrepanz der grundgesetzlichen Darstellung zu den durch die Verfassung der Ukraine zur Verfügung gestellten Voraussetzungen, das Gesetz der Ukraine "Über das Grundgesetzliche Gericht der Ukraine" und nicht die Rechtsprechung zum Grundgesetzlichen Gericht der Ukraine der in der grundgesetzlichen Darstellung angegebenen Fragen, meldet eine Presse - Gerichtsdienst.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik