"Naftogaz" will den Vertrag mit dem "Gazprom"

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 875 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(525)         

Die Ukraine muss bereits heute Verhandlungen auf der Verminderung von Volumina von importiertem Benzin 2010 - 2019 für die Verminderung von Vertragsbedingungen in Übereinstimmung mit der Machtstrategie der Ukraine und den Direktiven über Verhandlungen bezüglich der Zusammenarbeit im Gasbereich, genehmigt 2008 Verordnungen des Präsidenten der Ukraine Victor Yushchenko beginnen. Es wurde erklärt hat den Präsidenten auf internationalen Problemen der Energiesicherheit durch Bogdan Sokolovsky autorisiert, berichtet eine Presse - Dienst des Staatsoberhauptes.

Gemäß ihm, jetzt "Naftogaz", der offiziell an "Gazprom" mit dem Angebot gerichtet ist, Artikel 2.2.1 des Vertrags zu revidieren, gemäß dem 2009 die Gesellschaft zu "Gazprom" von 40 Milliarden Kubikmeter Benzin zahlen muss, diesen Hinweis auf 33 Milliarden reduziert.

Sokolovsky hat bemerkt, dass gemäß dem Artikel 2.2.3 des Vertrags solche Maßnahmen an einer Zustimmung der Parteien nicht später möglich sind als in sechs Monaten vor dem Anfang eines Jahres der Übergabe, die Hinweise ist, für 2009 musste bis zum 1. Juli 2008 angegeben werden (vor vom Vertrag zu unterzeichnen).

"Als Ganzes sind Änderungen in langfristigen internationalen Verträgen übliche Praxis. Die Basen zu diesem Zweck ergeben sich aus Änderung von Bedingungen und Verhältnissen der Durchführung von Verträgen. Zur gleichen Zeit nach dem Unterzeichnen des Vertrags mit "Gazprom" einer Bedingung seiner Leistung hat sich praktisch nicht geändert. Deshalb, muss den Vertrag in einem Monat ändern, nachdem der Beschluss zu seinem Schönheitsfehler und Vorbereitung ohne erwartete erfahrene Studie aussagt", - hat Sokolovsky bemerkt.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik