Semenyuk setzt fort, wütend um einen Lieblingsstuhl

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 890 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(534)         

Der ex-Vorsitzende des Fonds des Staatseigentums der Ukraine Valentina Semenyuk - Samsonenko hat die Bitte auf der Entscheidung des Bezirksverwaltungsgerichtes Kiews vorgelegt, das dazu Befriedigung des Anspruchs über die Illegalität seiner Entlassung durch die Verkhovna Rada von einem Posten des Vorsitzenden von FGIU abgelehnt hat.

Sie hat es im Interview zur Zeitung von Tovarishch erklärt.

"Ich habe die Bitte gegen eine ungesetzliche Entscheidung der Verkhovna Radas bezüglich des Artikels der Verfassung über eine ungerechte Entlassung vorgelegt. Jede Person, die das Grundlegende Gesetz gelesen hat, weiß dass die Kunst. Garantien zu 43 Bürgerschutz gegen eine ungerechte Entlassung", - sie hat bemerkt.

Weil es am 13. Februar dieses Jahres berichtet wurde. Bezirk админсуд Kiew V. Semenyuk - Samsonenko hat Befriedigung des Anspruchs über die Illegalität seiner Entlassung der BP von einem Posten des Vorsitzenden von FGIU abgelehnt. So hat Gericht V. Semenyuk - Samsonenko von einem Posten BP-Entscheidung vom 26. Dezember 2008 über die Ausgabe bestätigt.

Die Verkhovna Rada befreit am 26. Dezember 2008 V. Semenyuk - Samsonenko von einer Position des Vorsitzenden von FGIU.

-


Комментариев: {{total}}


deutschgesellschaft