"Bild" hat Artikel über Lutsenko zurückgezogen und hat ein Angebot

Lesen: {{ reading || 0 }}Gelesen:{{ views || 838 }}Kommentare:{{ comments || 0 }}    Rating:(502)         

Die deutsche Bild Ausgabe hat von den Seitenmaterialien über das Ereignis am Frankfurter Flughafen mit der Teilnahme des Ministers von Inneren Angelegenheiten Yury Lutsenko zurückgezogen und hat veröffentlichtLeugnung seines Sohnes auf der Information über die Identifizierung in seinem Blut von Alkohol

in 3 pro milles.

Das Mitglied der "nationalen Selbstverteidigung" Ekaterina Lukyanova hat die zurückgezogenen Artikel "Bild" verleumderisch genannt und hat erklärt, dass die Leistung durch die Urteilzeitung "wieder einzeln angefertigten Charakter von Veröffentlichungen in dieser Boulevardzeitung bestätigt".

"Dass Vertreter der Zeitung und der elektronischen Ausgabe von Bild nach Urteilen nach irgendwelchen Fängen gesucht haben, um die Leugnungsveröffentlichung zu vermeiden, ist nicht so viel Wunsch, ein Ausgabengesicht vor Augen von Lesern zu sparen, als Erwartung davon werden Veranstalter dieser Provokation gegen Yury Lutsenko die Zeitung die Autorität schützen", - hat sie erklärt.

"Es ist nicht vorgekommen. Also, die echte Quelle der Verleumdung über Yury Lutsenko hat es vorgezogen, das unbekannte zu bleiben", - hat der Abgeordnete beigetragen.

Gemäß Lukyanova haben Abgeordnete der "nationalen Selbstverteidigung" vor, eine Frage der Beendigung der Tätigkeit von zwei vorläufigen Untersuchungsausschüssen aufzubringen, die für die Untersuchung von Verhältnissen des Ereignisses mit dem Beistand von Lutsenko geschaffen wurden.

Auch in der Nachricht "Nationale Selbstverteidigung" wird es bemerkt, dass am 6. Juni 2009 gemäß der Entscheidung des Probenraums in Angelegenheiten der Presse des Landgerichtes Berlins durch "Bild" eine Leugnung auf früher gelegten Materialien über das Ereignis mit der Teilnahme von Yury Lutsenko veröffentlicht hat.

-


Комментариев: {{total}}


deutschpolitik